Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Nachweis von Telomeraseaktivität und Telomerlängen in humanen mesenchymalen Stammzellen
Nachweis von Telomeraseaktivität und Telomerlängen in humanen mesenchymalen Stammzellen
Ein Ziel der Arbeit war es herauszufinden, ob hMSC Telomeraseaktivität besitzen, über welche sie als Stammzellen identifiziert werden können. Im Rahmen des Tissue Engineering von Knochen sollte zudem ermittelt werden, wie sich die Telomeraseaktivität und die Telomerlängen der hMSC während ihrer osteogenen Differenzierung verändern.
hMSC, Telomere, Telomerase, osteogene Differenzierung, Tissue Engineering
Austrup, Britta
2006
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Austrup, Britta (2006): Nachweis von Telomeraseaktivität und Telomerlängen in humanen mesenchymalen Stammzellen. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[img]
Preview
PDF
Austrup_Britta.pdf.pdf

1MB

Abstract

Ein Ziel der Arbeit war es herauszufinden, ob hMSC Telomeraseaktivität besitzen, über welche sie als Stammzellen identifiziert werden können. Im Rahmen des Tissue Engineering von Knochen sollte zudem ermittelt werden, wie sich die Telomeraseaktivität und die Telomerlängen der hMSC während ihrer osteogenen Differenzierung verändern.