Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Klinische Studie zur Beurteilung oraler Risikoparameter für Halitosis
Klinische Studie zur Beurteilung oraler Risikoparameter für Halitosis
An 41 Probanden einer Zahnarztpraxis wurde mittels eines Sulfidmonitors (Halimeter) und organoleptisch ihr Halitoseausmass bestimmt und zu anderen oralen Parametern in Beziehung gesetzt.Die Intervention durch Zungenreinigung brachte eine durchschnittliche Reduktion des Mundgeruchs um 51%.
halitosis, bad breath, oral malodour, foetor ex ore
Jecke, Ulf
2002
Deutsch
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Jecke, Ulf (2002): Klinische Studie zur Beurteilung oraler Risikoparameter für Halitosis. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Jecke_Ulf.pdf

1MB

Abstract

An 41 Probanden einer Zahnarztpraxis wurde mittels eines Sulfidmonitors (Halimeter) und organoleptisch ihr Halitoseausmass bestimmt und zu anderen oralen Parametern in Beziehung gesetzt.Die Intervention durch Zungenreinigung brachte eine durchschnittliche Reduktion des Mundgeruchs um 51%.