Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Veränderung der Thrombozytenfunktion und -aktivierung nach Regionaler Hyperthermie
Veränderung der Thrombozytenfunktion und -aktivierung nach Regionaler Hyperthermie
In der Studie wurde die Thrombozytenfunktion- und aktivierung mittels Durchflusszytometrie, TEG, PFA und Aggregometrie bei Patienten vor und nach einer Hyperthermiebehandlung bestimmt. Als Vergleichsgruppe wurden zusätzlich Patienten untersucht, die sich nur einer Chemotherapie unterzogen. Es zeigte sich kein Unterschied in der Thrombozytenfunktion zwischen den beiden Gruppen. Es gab Unterschiede in den Aktivierungsmarkern vor und nach der jeweiligen Behandlungen, die jedoch dem Einfluss der Chemotherapie zugeschrieben wurden.
Thrombozyten, Hyperthermie, Durchflusszytometrie
Mitrenga, Sonja
2005
Deutsch
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Mitrenga, Sonja (2005): Veränderung der Thrombozytenfunktion und -aktivierung nach Regionaler Hyperthermie. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Mitrenga_Sonja.pdf

661kB

Abstract

In der Studie wurde die Thrombozytenfunktion- und aktivierung mittels Durchflusszytometrie, TEG, PFA und Aggregometrie bei Patienten vor und nach einer Hyperthermiebehandlung bestimmt. Als Vergleichsgruppe wurden zusätzlich Patienten untersucht, die sich nur einer Chemotherapie unterzogen. Es zeigte sich kein Unterschied in der Thrombozytenfunktion zwischen den beiden Gruppen. Es gab Unterschiede in den Aktivierungsmarkern vor und nach der jeweiligen Behandlungen, die jedoch dem Einfluss der Chemotherapie zugeschrieben wurden.