Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Epigenetische Veränderungen in peripheren Blutzellen von alkoholabhängigen Männern während einer Entzugstherapie
Epigenetische Veränderungen in peripheren Blutzellen von alkoholabhängigen Männern während einer Entzugstherapie
Die Alkoholabhängigkeit ist eine schwere Suchterkrankung, welche etwa 3,5 Prozent der deutschen Bevölkerung betrifft. Es rückt immer näher in das Interesse der Forschung, die genetischen sowie epigenetischen Hintergründe und Einflüsse von Alkohol besser zu verstehen. So beschäftigte sich die vorliegende Arbeit mit den epigenetischen Veränderungen im ADH1B-Gen, welches im Alkoholabbau eine große Rolle spielt, bei alkoholabhängigen Männern im Entzug. Ziel war es, herauszufinden, inwiefern sich die Methylierung, ein epigenetischer Mechanismus, des Promotors von ADH1B im Entzug über die Zeit verändert und ob es Unterschiede zu gesunden Kontrollprobanden gab. Dabei wurden die alkoholabhängigen Probanden während des 14-tägigen stationären Entzuges rekrutiert. Es wurde mehrmals Blut abgenommen: bei Aufnahme (T1), nach 7 Tagen (T2), nach 14 Tagen (T3) und nach 6 Monaten (T4). Zusätzlich wurden gesunde, nicht alkoholabhängige Männer als Kontrollprobanden rekrutiert. Insgesamt konnten 60 Probanden und 51 Kontrollen in dieser Studie inkludiert werden. Es konnte gezeigt werden, dass sich die prozentualen Methylierungswerte einer CpG-Stelle im ADH1B-Gen bei den Probanden bei Aufnahme (Mittelwert 43,5 Prozent) und Kontrollen (Mittelwert 39,7 Prozent) signifikant unterschieden (p < 0,001). Außerdem nahm der prozentuale Methylierungswert über die Zeit des stationären Entzuges (T1-3) signifikant ab (p = 0,004; n = 60). Unter Miteinbeziehen der letzten Visite T4 konnte keine signifikante Änderung beobachtet werden (p = 0,241; n = 7). Damit liefert diese Studie Hinweise dafür, dass die Methylierung dieser CpG-Stelle im ADH1B-Gen unter Abstinenz bei alkoholabhängigen Männern schon nach kurzer Zeit rückläufig ist. Weitere Forschung, besonders zum Thema der Langzeitveränderungen, ist vonnöten.
Genetik, Epigenetik, ADH1B, Alkohol, Alkoholabhängigkeit, Entzug, Methylierung, DNA
Werz, Lorena Michelle
2023
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Werz, Lorena Michelle (2023): Epigenetische Veränderungen in peripheren Blutzellen von alkoholabhängigen Männern während einer Entzugstherapie. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[thumbnail of Werz_Lorena_Michelle.pdf]
Preview
PDF
Werz_Lorena_Michelle.pdf

2MB

Abstract

Die Alkoholabhängigkeit ist eine schwere Suchterkrankung, welche etwa 3,5 Prozent der deutschen Bevölkerung betrifft. Es rückt immer näher in das Interesse der Forschung, die genetischen sowie epigenetischen Hintergründe und Einflüsse von Alkohol besser zu verstehen. So beschäftigte sich die vorliegende Arbeit mit den epigenetischen Veränderungen im ADH1B-Gen, welches im Alkoholabbau eine große Rolle spielt, bei alkoholabhängigen Männern im Entzug. Ziel war es, herauszufinden, inwiefern sich die Methylierung, ein epigenetischer Mechanismus, des Promotors von ADH1B im Entzug über die Zeit verändert und ob es Unterschiede zu gesunden Kontrollprobanden gab. Dabei wurden die alkoholabhängigen Probanden während des 14-tägigen stationären Entzuges rekrutiert. Es wurde mehrmals Blut abgenommen: bei Aufnahme (T1), nach 7 Tagen (T2), nach 14 Tagen (T3) und nach 6 Monaten (T4). Zusätzlich wurden gesunde, nicht alkoholabhängige Männer als Kontrollprobanden rekrutiert. Insgesamt konnten 60 Probanden und 51 Kontrollen in dieser Studie inkludiert werden. Es konnte gezeigt werden, dass sich die prozentualen Methylierungswerte einer CpG-Stelle im ADH1B-Gen bei den Probanden bei Aufnahme (Mittelwert 43,5 Prozent) und Kontrollen (Mittelwert 39,7 Prozent) signifikant unterschieden (p < 0,001). Außerdem nahm der prozentuale Methylierungswert über die Zeit des stationären Entzuges (T1-3) signifikant ab (p = 0,004; n = 60). Unter Miteinbeziehen der letzten Visite T4 konnte keine signifikante Änderung beobachtet werden (p = 0,241; n = 7). Damit liefert diese Studie Hinweise dafür, dass die Methylierung dieser CpG-Stelle im ADH1B-Gen unter Abstinenz bei alkoholabhängigen Männern schon nach kurzer Zeit rückläufig ist. Weitere Forschung, besonders zum Thema der Langzeitveränderungen, ist vonnöten.