Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Vergleich der Offenheitsraten verschiedener selbstexpandierbarer Stentsysteme in der femoro-poplitealen Strombahn; hat das Stent-Design einen Einfluss?
Vergleich der Offenheitsraten verschiedener selbstexpandierbarer Stentsysteme in der femoro-poplitealen Strombahn; hat das Stent-Design einen Einfluss?
Diese Studie ist unseres Wissens nach die erste, die die 12-monatige Offenheitsrate und die 12-monatige TLR-Raten dreier verschiedener Stent-Designs – einem CC- (closed-cell), einem OC- (open-cell) und einem IW- (interwoven) designten Stent – nach Implantation in die femoro-popliteale Strombahn direkt miteinander verglich. Vorhergehende einarmige Studien erhärteten bereits den Verdacht, dass IW-Stents gegenüber OC- und CC-Stents hinsichtlich ihrer 1-Jahres-Offenheitsrate und TLR-Rate überlegen seien. Alter, Geschlecht, Läsions-Lokalisation, Grad der Kalzifikation und kardiovaskuläre Risikofaktoren stellten keine unabhängigen Risikofaktoren für verringerte primäre 1-Jahres-Offenheitsraten dar. Als einziger unabhängiger Risikofaktor für die verlängerte 1-Jahres-Offenheit blieb das Stent-Design übrig (TLR_12M: IW 13,3%, OC 27,5% und CC 54,0%). Lediglich in Subgruppen-Analysen nach Läsionslokalisation konnten teilweise keine signifikanten Ergebnisse hinsichtlich der 12 monatigen Offenheitsraten aufgezeigt werden (p>0,05), was auf eine zu kleine CC-Subgruppe der femoro-popliteal bzw. popliteal gelegenen Läsionen zurückzuführen war. Bei vergleichbaren Subgruppen-Größen (IW und OC) unterschieden sich die 12-monatigen Offenheitsraten femoro-popliteal und popliteal zu Gunsten des IW-Stentdesigns stark (IW 83,3%/90,0% vs. OC 55,6%/78,8%). Die vorliegenden Daten unterstreichen das gewaltige Potential des neuen verwobenen Stent-Designs vor allem in Bereichen hoher biomechanischer Beanspruchung. Randomisierte, kontrollierte, mehr-armige und langfristig angelegte Studien zum Vergleich der Offenheits-Raten und der TLR-Raten des IW-Stent-Designs mit anderen Behandlungs-Optionen oder anderen Stent-Designs sollten durchgeführt werden, um das große Potential und die vielversprechenden Ergebnisse dieses neuen Stent-Designs zu untermauern.
Stent-Design, PAVK, Interwoven, femoro-popliteal, Offenheit
Wörner, Benedikt
2020
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Wörner, Benedikt (2020): Vergleich der Offenheitsraten verschiedener selbstexpandierbarer Stentsysteme in der femoro-poplitealen Strombahn; hat das Stent-Design einen Einfluss?. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[img]
Preview
PDF
Woerner_Benedikt.pdf

571kB

Abstract

Diese Studie ist unseres Wissens nach die erste, die die 12-monatige Offenheitsrate und die 12-monatige TLR-Raten dreier verschiedener Stent-Designs – einem CC- (closed-cell), einem OC- (open-cell) und einem IW- (interwoven) designten Stent – nach Implantation in die femoro-popliteale Strombahn direkt miteinander verglich. Vorhergehende einarmige Studien erhärteten bereits den Verdacht, dass IW-Stents gegenüber OC- und CC-Stents hinsichtlich ihrer 1-Jahres-Offenheitsrate und TLR-Rate überlegen seien. Alter, Geschlecht, Läsions-Lokalisation, Grad der Kalzifikation und kardiovaskuläre Risikofaktoren stellten keine unabhängigen Risikofaktoren für verringerte primäre 1-Jahres-Offenheitsraten dar. Als einziger unabhängiger Risikofaktor für die verlängerte 1-Jahres-Offenheit blieb das Stent-Design übrig (TLR_12M: IW 13,3%, OC 27,5% und CC 54,0%). Lediglich in Subgruppen-Analysen nach Läsionslokalisation konnten teilweise keine signifikanten Ergebnisse hinsichtlich der 12 monatigen Offenheitsraten aufgezeigt werden (p>0,05), was auf eine zu kleine CC-Subgruppe der femoro-popliteal bzw. popliteal gelegenen Läsionen zurückzuführen war. Bei vergleichbaren Subgruppen-Größen (IW und OC) unterschieden sich die 12-monatigen Offenheitsraten femoro-popliteal und popliteal zu Gunsten des IW-Stentdesigns stark (IW 83,3%/90,0% vs. OC 55,6%/78,8%). Die vorliegenden Daten unterstreichen das gewaltige Potential des neuen verwobenen Stent-Designs vor allem in Bereichen hoher biomechanischer Beanspruchung. Randomisierte, kontrollierte, mehr-armige und langfristig angelegte Studien zum Vergleich der Offenheits-Raten und der TLR-Raten des IW-Stent-Designs mit anderen Behandlungs-Optionen oder anderen Stent-Designs sollten durchgeführt werden, um das große Potential und die vielversprechenden Ergebnisse dieses neuen Stent-Designs zu untermauern.