Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Stier-Jarmer, Marita (2004): Frührehabilitation in Deutschland: Versorgungsstrukturen und Prozesse. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Stier-Jarmer_Marita.pdf

1MB

Abstract

Basierend auf den neuen gesetzlichen Vorgaben (SGB IX / § 39 Abs.1 SGB V) wurden die Steuerungsmechanismen, die Fragen der Qualitätssicherung und der Finanzierung, die Zahlen zur Leistungserbringung und die derzeit bereits vorhandenen Versorgungsstrukturen der Frührehabilitation in Deutschland für drei relevante Fachbereiche - Geriatrie, Neurologie und indikationsübergreifende Frührehabilitation - analysiert und dokumentiert. Von Interesse waren dabei insbesondere die vorhandenen Strukturen in großen Akutkrankenhäusern, weil dort aufgrund der Patientenstruktur ein entsprechend hoher Bedarf besteht. Auf Basis dieser Resultate aus den im ersten Teil der Arbeit untersuchten Strukturen und Prozessen der Frührehabilitation wurden im zweiten Teil neben einer Definition der indikations-übergreifenden Frührehabilitation ein Strukturkonzept sowie Kriterien für die indikations-übergreifende Frührehabilitation und ihre Umsetzung im Krankenhaus entwickelt.