Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Häufige und häufig übersehene Erkrankungen in der Pädiatrie - Fetale Alkoholspektrumstörung und Migräne. Epidemiologie, Früherkennung und Versorgung
Häufige und häufig übersehene Erkrankungen in der Pädiatrie - Fetale Alkoholspektrumstörung und Migräne. Epidemiologie, Früherkennung und Versorgung
In der Pädiatrie existieren Erkrankungen mit hoher Prävalenz (Thema Epidemiologie), die nicht oder nur unzureichend erkannt werden (Thema Früherkennung). Pädiatrische Patienten mit diesen Erkrankungen bekommen eine falsche, keine oder eine späte Diagnose und erhalten dementsprechend keine adäquate Therapie und Unterstützung (Thema Versorgung). Dadurch verschlechtert sich die Prognose, insbesondere hinsichtlich der Alltagsfunktionen des Kindes und der Lebensqualität der gesamten Familie. Das vorliegende Habilitationsprojekt beschäftigt sich exemplarisch mit zwei dieser häufigen Erkrankungen: (1) der Fetalen Alkoholspektrumstörung als häufigster angeborener Erkrankung mit einer Prävalenz von ca. 1% und (2) der Migräne mit einer Prävalenz von ca. 9% im Jugendalter.
Fetale Alkoholspektrumstörung, FASD, Migräne, Pädiatrie
Landgraf, Mirjam
2018
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Landgraf, Mirjam (2018): Häufige und häufig übersehene Erkrankungen in der Pädiatrie - Fetale Alkoholspektrumstörung und Migräne: Epidemiologie, Früherkennung und Versorgung. Habilitationsschrift, LMU München: Faculty of Medicine
[img] PDF
Landgraf_Mirjam_N.pdf

2MB

Abstract

In der Pädiatrie existieren Erkrankungen mit hoher Prävalenz (Thema Epidemiologie), die nicht oder nur unzureichend erkannt werden (Thema Früherkennung). Pädiatrische Patienten mit diesen Erkrankungen bekommen eine falsche, keine oder eine späte Diagnose und erhalten dementsprechend keine adäquate Therapie und Unterstützung (Thema Versorgung). Dadurch verschlechtert sich die Prognose, insbesondere hinsichtlich der Alltagsfunktionen des Kindes und der Lebensqualität der gesamten Familie. Das vorliegende Habilitationsprojekt beschäftigt sich exemplarisch mit zwei dieser häufigen Erkrankungen: (1) der Fetalen Alkoholspektrumstörung als häufigster angeborener Erkrankung mit einer Prävalenz von ca. 1% und (2) der Migräne mit einer Prävalenz von ca. 9% im Jugendalter.