Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Klinische Epidemiologie maligner gynäkologischer Tumoren. eine Analyse populationsbezogener Krebsregisterdaten am Beispiel des Ovarial-, Tuben- und Peritonealkarzinoms und des Vulvakarzinoms
Klinische Epidemiologie maligner gynäkologischer Tumoren. eine Analyse populationsbezogener Krebsregisterdaten am Beispiel des Ovarial-, Tuben- und Peritonealkarzinoms und des Vulvakarzinoms
Die systematische Erfassung aller Patientinnen und Patienten im Einzugsgebiet des Tumorregisters München ermöglicht die bevölkerungsbezogene Aufarbeitung von Fragestellungen zur klinischen Epidemiologie von Krebserkrankungen. Neben der routinemäßigen Berechnung von Inzidenz- und Mortalitätsraten, der Aufbereitung von Ergebnissen zu Prognosefaktoren und Therapien sowie der Auswertung von Progressions- und Überlebenswahrscheinlichkeiten, ergeben sich aus dem aktuellen Forschungsstand heraus je nach Tumordiagnose verschiedene Fragestellungen. Dies führte zur Veröffentlichung zweier Publikationen aus dem Bereich der klinischen Epidemiologie gynäkologischer Tumoren. 1. Cancer of the ovary, fallopian tube, and peritoneum: a populations-based comparison of the prognostic factors and outcome. 2. Trends in surgery and outcomes of squamous cell vulvar cancer patients over a 16-year period (1998–2013): a population-based analysis., The systematic recording of all cancer patients in the area of the Munich Cancer Registry (MCR) offers the possibility to analyse population-based data in clinical cancer epidemiology. In addition to the routine calculation of incidence and mortality rates, the analysis of prognostic factors and therapies, as well as the evaluation of progression and survival probabilities, current scientific questions evolve from research depending on the tumour site. This led to two publications in clinical epidemiology of gynaecologic tumours. 1. Cancer of the ovary, fallopian tube, and peritoneum: a populations-based comparison of the prognostic factors and outcome. 2. Trends in surgery and outcomes of squamous cell vulvar cancer patients over a 16-year period (1998–2013): a population-based analysis.
Epidemiologie, Ovarialkarzinom, Tubenkarzinom, Peritonealkarzinom, Vulvakarzinom
Rottmann, Miriam
2018
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Rottmann, Miriam (2018): Klinische Epidemiologie maligner gynäkologischer Tumoren: eine Analyse populationsbezogener Krebsregisterdaten am Beispiel des Ovarial-, Tuben- und Peritonealkarzinoms und des Vulvakarzinoms. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[img]
Preview
PDF
Rottmann_Miriam.pdf

862kB

Abstract

Die systematische Erfassung aller Patientinnen und Patienten im Einzugsgebiet des Tumorregisters München ermöglicht die bevölkerungsbezogene Aufarbeitung von Fragestellungen zur klinischen Epidemiologie von Krebserkrankungen. Neben der routinemäßigen Berechnung von Inzidenz- und Mortalitätsraten, der Aufbereitung von Ergebnissen zu Prognosefaktoren und Therapien sowie der Auswertung von Progressions- und Überlebenswahrscheinlichkeiten, ergeben sich aus dem aktuellen Forschungsstand heraus je nach Tumordiagnose verschiedene Fragestellungen. Dies führte zur Veröffentlichung zweier Publikationen aus dem Bereich der klinischen Epidemiologie gynäkologischer Tumoren. 1. Cancer of the ovary, fallopian tube, and peritoneum: a populations-based comparison of the prognostic factors and outcome. 2. Trends in surgery and outcomes of squamous cell vulvar cancer patients over a 16-year period (1998–2013): a population-based analysis.

Abstract

The systematic recording of all cancer patients in the area of the Munich Cancer Registry (MCR) offers the possibility to analyse population-based data in clinical cancer epidemiology. In addition to the routine calculation of incidence and mortality rates, the analysis of prognostic factors and therapies, as well as the evaluation of progression and survival probabilities, current scientific questions evolve from research depending on the tumour site. This led to two publications in clinical epidemiology of gynaecologic tumours. 1. Cancer of the ovary, fallopian tube, and peritoneum: a populations-based comparison of the prognostic factors and outcome. 2. Trends in surgery and outcomes of squamous cell vulvar cancer patients over a 16-year period (1998–2013): a population-based analysis.