Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Prävalenz der 3020insC Mutation des NOD2/CARD15-Gens bei Patienten mit chronischer Parodontitis
Prävalenz der 3020insC Mutation des NOD2/CARD15-Gens bei Patienten mit chronischer Parodontitis
Die Studie sollte Aufschluss über den Zusammenhang zwischen der 3020insC Mutation des NOD2/CARD15-Gens und chronisch marginalen Parodontitiden erbringen. Untersucht wurden 80 Patienten mit chronischer Parodontitis und 122 gesunde Patienten. Ein Zusammenhang konnte nicht nachgewiesen werden.
Polymorphismen, Genmutation, chronische Parodontitis, NOD2
Mauermann, Daniel
2004
Deutsch
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Mauermann, Daniel (2004): Prävalenz der 3020insC Mutation des NOD2/CARD15-Gens bei Patienten mit chronischer Parodontitis. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Mauermann_Daniel.pdf

2MB

Abstract

Die Studie sollte Aufschluss über den Zusammenhang zwischen der 3020insC Mutation des NOD2/CARD15-Gens und chronisch marginalen Parodontitiden erbringen. Untersucht wurden 80 Patienten mit chronischer Parodontitis und 122 gesunde Patienten. Ein Zusammenhang konnte nicht nachgewiesen werden.