Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Verbesserung der Sensitivität des Schellongtests in der Diagnostik orthostatischer Regulationsstörungen durch Analysen von Herzraten- und Blutdruckvariabilität, Barorezeptorsensitivität und Impedanzkardiografie
Verbesserung der Sensitivität des Schellongtests in der Diagnostik orthostatischer Regulationsstörungen durch Analysen von Herzraten- und Blutdruckvariabilität, Barorezeptorsensitivität und Impedanzkardiografie
Not available
Kipptischuntersuchung, Schellongtest, Herzratenvariabilität, Neurokardiogene Synkope, Blutdruckvariabilität
Oberecker, Manuel
2011
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Oberecker, Manuel (2011): Verbesserung der Sensitivität des Schellongtests in der Diagnostik orthostatischer Regulationsstörungen durch Analysen von Herzraten- und Blutdruckvariabilität, Barorezeptorsensitivität und Impedanzkardiografie. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[img]
Preview
PDF
Oberecker_Manuel.pdf

1MB