Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Experimentelle Untersuchungen zur nichtinvasiven Gewebeablation durch hochenergetischen fokussierten Ultraschall (HIFU)
Experimentelle Untersuchungen zur nichtinvasiven Gewebeablation durch hochenergetischen fokussierten Ultraschall (HIFU)
Es wurden am neu bewerteten porcinen Nierenmodell mittels hochintensivem fokussierten Ultraschall mit verschiedenen HIFU Behandlungsgeräten Gewebeareale abladiert und die Effekte mittels histologischen Verfahren, Magnetresonanztherapie, Angiographie und einem Ultraschallphantom evaluiert. Es konnte gezeigt werden, dass es bei geeigneter Einstellung möglich ist klinisch relevante Gewebsvolumina zuverlässig, irreversibel zu zerstören.
HIFU, Nierenmodell, Ultraschallchirurgie, Tumortherapie, Ablation
Peters, Kristina
2007
Deutsch
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Peters, Kristina (2007): Experimentelle Untersuchungen zur nichtinvasiven Gewebeablation durch hochenergetischen fokussierten Ultraschall (HIFU). Dissertation, LMU München: Tierärztliche Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Peters_Kristina.pdf

4MB

Abstract

Es wurden am neu bewerteten porcinen Nierenmodell mittels hochintensivem fokussierten Ultraschall mit verschiedenen HIFU Behandlungsgeräten Gewebeareale abladiert und die Effekte mittels histologischen Verfahren, Magnetresonanztherapie, Angiographie und einem Ultraschallphantom evaluiert. Es konnte gezeigt werden, dass es bei geeigneter Einstellung möglich ist klinisch relevante Gewebsvolumina zuverlässig, irreversibel zu zerstören.