Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Küster, Ilga (2017): Histomorphologische Untersuchungen von Lipomen beim Hund. Dissertation, LMU München: Tierärztliche Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Küster_Ilga.pdf

55MB

Abstract

Es wurden Biopsien von Lipomen aus der Haut von Hunden aus dem Einsendungsmaterialdes Institut für Tierpathologie der LMU München aus den Jahren 2003 bis2013 untersucht. Ziel war die Klassifikation der Lipome gemäß der aktuellen WHOInternational Histological Classification of Tumors of Domestic Animals. Ferner solltegeprüft werden, ob weitere Lipom-Varianten auftreten, die in der WHo Klassifikationbislang nicht berücksichtigt werden. Untersucht wurden Lipome der Haut von 460 Hunden im Alter von einem bis 18 Jahren. Die meisten Lipome kommen bei Hunden im Alter von 8 bis 10 Jahren vor. Insgesamt 153 Hunde waren weiblich, 129 weiblich kastriert, 111 männlich und 61 Tiere männlich kastriert, von 6 Hunden lagen keine Angaben vor. Unter den Rassen dominierten die Mischlingshunde (n = 110), gefolgt von Labrador Retrievern (n = 50)sowie Berner Sennenhunden und Golden Retrievern (n = jeweils 22). Bei der Verteilung der Tumoren am Körper waren vor allem die Brust (n = 127) und die Gliedmaßen (n = 120) betroffen. Folgende in der WHO Klassifikation aufgeführten Lipom-Varianten wurden unter den 460 Tumoren gefunden, Lipome (n = 398) und infiltrative Lipome (n = 17). Darüber hinaus gab es weitere Lipom-Varianten, die in der aktuellen Klassifikation nicht aufgeführt sind, Fibrolipome (n = 43) und Angiolipome (n = 2). Weitere Entitäten, wie sie für den Menschen beschrieben sind, konnten nicht aufgefunden werden.