Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Rasch, Frauke Maria (2017): Die frühembryonale Entwicklung des Zehenendorgans (Organum digitale) beim Dromedar (Camelus dromedarius). Dissertation, LMU München: Tierärztliche Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Rasch_Frauke_Maria.pdf

6MB

Abstract

In der Literatur lassen sich zahlreiche Beschreibungen der embryonalen Entwicklung des Zehenendorgans der Haussäugetiere sowie des Menschen finden. Im Gegensatz dazu ist die Embryogenese des Zehenendorgans des Dromedars bisher noch weitestgehend unerforscht. Ziel dieser Arbeit war es, die frühembryonale Entwicklung des Zehenendorgans beim Dromedar (Camelus dromedarius) zu untersuchen und mit derjenigen der paarhufigen Haussäugetiere (Rind, Schaf und Schwein) sowie den anatomischen Befunden bei den adulten Dromedaren zu vergleichen. Hierfür wurden von sieben Dromedarembryonen der Scheitel-Steiß-Längen 4,0 cm, 6,0 cm, 7,0 cm, 8,5 cm, 9,5 cm, 12,0 cm und 18,5 cm die rechte Vordergliedmaße sowie die linke Hintergliedmaße abgesetzt, über verschiedene Alkoholstufen entwässert und in Paraffin eingebettet. Nach der Anfertigung von Serienschnitten in Längsrichtung erfolgte die Färbung der Schnitte. Hierfür wurde jeder zehnter Schnitt abwechselnd mittels der Gallocyanin-Chromotrop-2R-Anilinblau- bzw. der Hämatoxylin-Eosin-Färbung angefärbt. Zur weiteren histologischen Untersuchung wurden ferner eine Masson-Goldner-, eine Gomori- und eine Elastika (nach Weigert)-Färbung angewandt. Morphologisch weist die Sohlenfläche des entstehenden Zehenendorgans bei einer SSL von 18,5 cm große Ähnlichkeit mit derjenigen der adulten Tiere auf und verfügt über die typische Herzform. Ferner beginnt sich die deziduale Klauenkapsel im Bereich des Wand- und Sohlensegments auszubilden. Embryologisch lassen sich die untersuchten Zehenendorgane hinsichtlich der Segmentbildung in zwei Stadien unterteilen, wobei ab einer SSL von 8,5 cm alle Segmente im Zehenendorgan entwickelt sind. Die Bildung von arteriovenösen Gefäßplexus, die auch bei adulten Dromedaren gefunden werden, beginnt bei einer SSL von 7,0 cm, wenngleich sich die ersten Blutgefäße bereits ab einer SSL von 4,0 cm nachweisen lassen. Die ersten Hinweise auf entstehende Schwielendrüsen ergeben sich ab einer SSL von 18,5 cm im Übergangsbereich vom Sohlen- in das Ballensegment. In dieser frühembryonalen Phase sind noch keine nervalen Strukturen entwickelt. Bei einer SSL von 18,5 cm lassen sich alle drei Ballenpolster differenzieren und sie weisen bereits eine große Übereinstimmung mit den Polstern der adulten Tiere auf. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass sich die frühembryonale Entwicklung des Zehenendorgans des Dromedars kaum von derjenigen der übrigen paarhufigen Haussäugetiere unterscheidet und hinsichtlich seines Aufbaus sowie seiner Morphologie bereits in diesem frühen embryonalen Stadium große Ähnlichkeiten mit dem Zehenendorgan der Adulten aufweist.

Abstract

In literature numerous articles on research about the embryonic development of the digital end organ of domestic mammals and humans can be found. In contrast to this, the embryogenesis of the digital end organ of the dromedary (Camelus dromedarius) has not yet played a major role in research. Objective of this work was to examine the embryogenesis of the digital end organ of the dromedary (Camelus dromedarius) and to compare it with the embryogenesis of the digital end organ of even-toed ungulates (cattle, sheep and pig) as well as with the anatomic structures in adult dromedaries. For this reason the right thoracic limb as well as the left pelvic limb of seven dromedary embryos (crown-rump length (CRL) of 4,0 cm, 6,0 cm, 7,0 cm, 8,5 cm, 9,5 cm, 12,0 cm and 18,5 cm) were detached. After serial dehydration in ethanol, they were embedded in paraffin. Serial sections in longitudinal direction were produced and subsequently histologically stained. The following staining methods were used: every tenth section has been stained alternately with Gallocyanin-Chromotrop-2R-Aniline Blue or Hematoxylin-Eosin. For further histological examination Masson-Goldner, Gomori- and Elastica (Weigert’s elastic stain) staining methods were implemented. At a crown-rump length (CRL) of 18,5 cm the base surface of the developing digital end organ morphologically resembles the base surface of an adult dromedary to a high extend, showing the typical shape of a heart. Furthermore the deciduous capsule of the sole segment and the wall segment develops at a CRL of 18,5 cm. The embryonic development of the segments of the examined digits can be divided into two stages: from a crown-rump length of 8,5 cm all segments of the digital end organ are present. The formation of arterio-venous plexus, which are found in adult dromedaries as well, begins at a CRL of 7,0 cm, although the first blood vessels can already be detected at a CRL of 4,0 cm. The first presence of developing foot pad glands is at a CRL of 18,5 cm in the area where sole segment and digital bulb segment merge. In this early embryonic state no nervous structures exist. At a CRL of 18,5 cm the three different cushions of the foot can be distinguished, which already resemble the cushions of the foot of adult dromedaries to a high extent. To sum up, the development of the digital end organ of the dromedary (Camelus dromedarius) in early embryonic stages shows no substantial differences in comparison with the embryonic development of the digital end organ of the other even-toed ungulates. Additionally, already in early embryonic stages the structural and morphological resemblance to the digital end organ of adult dromedaries is significant.

Abstract

Englische Übersetzung des Titels: The early embryonic development of the digital end organ (Organum digitale) of the dromedary (Camelus dromedarius)