Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Moduli spaces of parabolic twisted generalized Higgs bundles
Moduli spaces of parabolic twisted generalized Higgs bundles
In this thesis we study moduli spaces of decorated parabolic principal G-bundles on a compact Riemann surface X. In [Sch08] Alexander Schmitt constructed the moduli space of affine generalized Higgs bundles consisting of a principal G-bundle P on X and a global section into an associated vector bundle as a GIT-quotient. Affine Higgs bundles are generalizations of several well-studied objects, such as G-Higgs bundles, Bradlow pairs or quiver representations. In this work we generalize this GIT-construction of the moduli space of affine Higgs bundles to the case of affine parabolic Higgs bundles. A parabolic structure on P over a fixed finite subset S of punctures of the compact Riemann Surface X is given by reductions over S to parabolic subgroups of G. Our main result shows the existence of the resulting moduli space of decorated parabolic bundles as a quasi-projective scheme. The moduli space of parabolic G-Higgs bundles (see [Sim94]) is obtained from our construction by slight modifications of the semistability concept. Other important applications include the construction of a (generalized) projective Hitchin morphism into an affine scheme as well as an extension of the results of Nikolai Beck [Be14] on moduli spaces of pointwisely decorated principal bundles., In der vorliegenden Dissertation untersuchen wir Modulräume dekorierter parabolischer G-Hauptfaserbündel über einer kompakten Riemannschen Fläche X. Alexander Schmitt konstruiert in [Sch08] erstmals den Modulraum affiner Higgsbündel bestehend aus einem G-Hauptfaserbündel P über X sowie einem globalen Schnitt in ein assoziiertes Bündel als GIT-Quotient. Affine-Higgsbündel enthalten als wichtige Spezialfälle unter anderem G-Higgsbündel, Bradlow-Paare und gewisse Köcherdarstellungen. In dieser Arbeit erweitern wir diese GIT-Konstruktion des Modulraums affinier Higgsbündel auf den Fall affiner parabolischer Higgsbündel. Eine parabolische Struktur auf P über einer vorgegebenen Menge S von Punktierungen der kompakten Riemannschen Fläche X ist gegeben durch Reduktionen in Quotienten von P nach parabolischen Untergruppen von G. Als Hauptresultat zeigen wir, dass der resultierende Modulraum dekorierter parabolischer Hauptfaserbündel als quasi-projektives Schema über C existiert. Nach kleineren Modifikationen des Semistabilitätsbegriffes ergibt sich der Modulraum parabolischer G-Higgsbündel (siehe [Sim94]) für eine gewisse Wahl der assoziierenden Darstellung, d.h. für die adjungierte Darstellung von G auf ihrer Lie Algebra, als Spezialfall unserer allgemeinen Konstruktion. Weitere wichtige Anwendungen beinhalten die Konstruktion einer (verallgemeinerten) projektiven Hitchin-Abbildung vom Modulraum in ein affines Schema sowie eine Erweiterung der Ergebnisse von Nikolai Beck [Be14] zu Modulräumen punktweise dekorierter G-Hauptfaserbündel.
Moduli Spaces; Higgs Bundles; Parabolic Bundles
Reisert, Pascal
2016
English
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Reisert, Pascal (2016): Moduli spaces of parabolic twisted generalized Higgs bundles. Dissertation, LMU München: Faculty of Mathematics, Computer Science and Statistics
[img]
Preview
PDF
ModulGeneralHiggs.pdf

7MB

Abstract

In this thesis we study moduli spaces of decorated parabolic principal G-bundles on a compact Riemann surface X. In [Sch08] Alexander Schmitt constructed the moduli space of affine generalized Higgs bundles consisting of a principal G-bundle P on X and a global section into an associated vector bundle as a GIT-quotient. Affine Higgs bundles are generalizations of several well-studied objects, such as G-Higgs bundles, Bradlow pairs or quiver representations. In this work we generalize this GIT-construction of the moduli space of affine Higgs bundles to the case of affine parabolic Higgs bundles. A parabolic structure on P over a fixed finite subset S of punctures of the compact Riemann Surface X is given by reductions over S to parabolic subgroups of G. Our main result shows the existence of the resulting moduli space of decorated parabolic bundles as a quasi-projective scheme. The moduli space of parabolic G-Higgs bundles (see [Sim94]) is obtained from our construction by slight modifications of the semistability concept. Other important applications include the construction of a (generalized) projective Hitchin morphism into an affine scheme as well as an extension of the results of Nikolai Beck [Be14] on moduli spaces of pointwisely decorated principal bundles.

Abstract

In der vorliegenden Dissertation untersuchen wir Modulräume dekorierter parabolischer G-Hauptfaserbündel über einer kompakten Riemannschen Fläche X. Alexander Schmitt konstruiert in [Sch08] erstmals den Modulraum affiner Higgsbündel bestehend aus einem G-Hauptfaserbündel P über X sowie einem globalen Schnitt in ein assoziiertes Bündel als GIT-Quotient. Affine-Higgsbündel enthalten als wichtige Spezialfälle unter anderem G-Higgsbündel, Bradlow-Paare und gewisse Köcherdarstellungen. In dieser Arbeit erweitern wir diese GIT-Konstruktion des Modulraums affinier Higgsbündel auf den Fall affiner parabolischer Higgsbündel. Eine parabolische Struktur auf P über einer vorgegebenen Menge S von Punktierungen der kompakten Riemannschen Fläche X ist gegeben durch Reduktionen in Quotienten von P nach parabolischen Untergruppen von G. Als Hauptresultat zeigen wir, dass der resultierende Modulraum dekorierter parabolischer Hauptfaserbündel als quasi-projektives Schema über C existiert. Nach kleineren Modifikationen des Semistabilitätsbegriffes ergibt sich der Modulraum parabolischer G-Higgsbündel (siehe [Sim94]) für eine gewisse Wahl der assoziierenden Darstellung, d.h. für die adjungierte Darstellung von G auf ihrer Lie Algebra, als Spezialfall unserer allgemeinen Konstruktion. Weitere wichtige Anwendungen beinhalten die Konstruktion einer (verallgemeinerten) projektiven Hitchin-Abbildung vom Modulraum in ein affines Schema sowie eine Erweiterung der Ergebnisse von Nikolai Beck [Be14] zu Modulräumen punktweise dekorierter G-Hauptfaserbündel.