Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Strukturmodifikationen an den antimikrobiell und zytotoxisch aktiven Annonaceen-Alkaloiden Cleistopholin, Sampangin und Onychin
Strukturmodifikationen an den antimikrobiell und zytotoxisch aktiven Annonaceen-Alkaloiden Cleistopholin, Sampangin und Onychin
Die Annonaceen-Alkaloide Cleistopholin, Sampangin und Onychin wurden vielfältig derivatisiert und auf ihre biologische Aktivität getestet. Neben der Darstellung antimikrobiell und zytotoxisch aktiverer Verbindungen im Vergleich zu den Ausgangs-Alkaloiden konnten weitere Erkenntnisse zur unterschiedlichen chemischen Reaktivität der Grundkörper und zur Stabilität der Picolinpartialstruktur gewonnen werden.
Cleistopholin, Sampangin, Onychin, Annonaceen-Alkaloide, biologische Aktivität
Dombeck, Frank
2003
Deutsch
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Dombeck, Frank (2003): Strukturmodifikationen an den antimikrobiell und zytotoxisch aktiven Annonaceen-Alkaloiden Cleistopholin, Sampangin und Onychin. Dissertation, LMU München: Fakultät für Chemie und Pharmazie
[img]
Vorschau
PDF
Dombeck_Frank.pdf

2MB

Abstract

Die Annonaceen-Alkaloide Cleistopholin, Sampangin und Onychin wurden vielfältig derivatisiert und auf ihre biologische Aktivität getestet. Neben der Darstellung antimikrobiell und zytotoxisch aktiverer Verbindungen im Vergleich zu den Ausgangs-Alkaloiden konnten weitere Erkenntnisse zur unterschiedlichen chemischen Reaktivität der Grundkörper und zur Stabilität der Picolinpartialstruktur gewonnen werden.