Logo Logo
Help
Contact
Switch language to German
Untersuchungen zum Mechanismus der liganden-vermittelten Transaktivierung des epidermalen Wachstumsfaktor Rezeptors
Untersuchungen zum Mechanismus der liganden-vermittelten Transaktivierung des epidermalen Wachstumsfaktor Rezeptors
Der epidermale Wachstumsfaktor Rezeptor (EGFR) wird nach Stimulation von G-Protein gekoppelten Rezeptoren (GPCR) tyrosinphosphoryliert, sog. Transaktivierung, und trägt zur mitogenen Signalübertragung verschiedenster GPCR in normalen als auch in humanen Krebszellen bei. Im Rahmen dieser Arbeit konnten Zink-abhängige Metalloproteasen als auch der EGFR Ligand HB-EGF (Heparin bindender EGF-ähnlicher Wachstumsfaktor) als wichtige Elemente dieses Signalweges identifiziert werden. Die GPCR-induzierte proteolytische Prozessierung des membranständigen proHBEGF führt in verschiedenen Zelltypen zur EGFR Transamtivierung und vermittelt weitere Aktivierung von zellulären Signalkaskaden.
EGFR Signalübertragung Transaktivierung GPCR Metalloproteinasen
Prenzel, Norbert
2003
German
Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Prenzel, Norbert (2003): Untersuchungen zum Mechanismus der liganden-vermittelten Transaktivierung des epidermalen Wachstumsfaktor Rezeptors. Dissertation, LMU München: Faculty of Chemistry and Pharmacy
[img]
Preview
PDF
Prenzel_Norbert.PDF

2MB

Abstract

Der epidermale Wachstumsfaktor Rezeptor (EGFR) wird nach Stimulation von G-Protein gekoppelten Rezeptoren (GPCR) tyrosinphosphoryliert, sog. Transaktivierung, und trägt zur mitogenen Signalübertragung verschiedenster GPCR in normalen als auch in humanen Krebszellen bei. Im Rahmen dieser Arbeit konnten Zink-abhängige Metalloproteasen als auch der EGFR Ligand HB-EGF (Heparin bindender EGF-ähnlicher Wachstumsfaktor) als wichtige Elemente dieses Signalweges identifiziert werden. Die GPCR-induzierte proteolytische Prozessierung des membranständigen proHBEGF führt in verschiedenen Zelltypen zur EGFR Transamtivierung und vermittelt weitere Aktivierung von zellulären Signalkaskaden.