Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Volkering, Christoph (2008): Die Prinzipien der chirurgischen Therapie beim fortgeschrittenen Pyoderma gangränosum. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[img]
Preview
PDF
Volkering_Christoph.pdf

831Kb

Abstract

Das Pyoderma gangränosum (PG)ist eine seltene, immunologisch bedingte, ulzerierende Hauterkrankung ungeklärter Genese. Zur Therapie wird eine alleinige immunsuppressive Therapie empfohlen und allgemein von einer chirurgischen Therapie aufgrund der Gefahr einer Pathergie abgeraten. Wir untersuchten 14 Patienten mit fortgeschrittenem PGdie mit einer kombinierten Therapie aus Immunsuppression, chirurgischen Debridement, VAC-Therapie und Spalthauttransplantation. Wir konnten zeigen das diese Therapie bei 12 von 14 Patienten in durchschnittlich 108 Tage zur Abheilung der Ulzerationen führte. Das gefürchtete Pathergiephänomen trat nur bei einer Patientin auf, und war auf die frühzeitige Reduktion der Immunsuppression zurückzuführen. Wir konnten zeigen das eine chirurgische Therapie beim fortgeschrittenen PG unter Immunsuppression durchgeführt werden sollte um septischen Komplikationen vorzubeugen.