Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Seemund, Martin (2002): Möglichkeiten und Grenzen palliativmedizinischer Betreuung im ambulanten und stationären Bereich: Retrospektive Analyse am Beispiel des Ambulanten Hospizes Christophorus (AHC) München und der Palliativstation des Städtischen Krankenhauses München-Harlaching. Dissertation, LMU München: Faculty of Medicine
[img]
Preview
PDF
Seemund_Martin.pdf

462Kb

Abstract

In einem retrospektiven Ansatz wurde die Krankengeschichte von 51 terminal kranken Patienten in ihrem Verlauf verfolgt: über die Betreuung durch einen ambulanten Hospizdienst, die Aufnahme auf einer Palliativstation bis hin zur möglichen Entlassung. Die Arbeit zeigt typische Probleme in der Betreuung dieser Patientengruppe: von körperlichen Beschwerden über psychosoziale Schwierigkeiten bis hin zu Versorgungsdefiziten in der hausärztlichen Betreuung. Darüber hinaus schildert die Untersuchung die Arbeit in palliativmedizinischen Einrichtungen und diskutiert Zukunftsperspektiven der Palliativmedizin in Deutschland.