Logo Logo
Hilfe
Kontakt
Switch language to English
Awiszus, Rainer (2017): Randspaltanalyse von Füllungen mit Bulk Fill-Kompositen. Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät
[img]
Vorschau
PDF
Awiszus_Rainer.pdf

4MB

Abstract

Die klassischen Hybridkompositen sind heute in der Therapie von mit Karies befallenen Zähnen fest etabliert und verdrängen die Amalgamfüllungen immer mehr. Die guten Ergebnisse im Front- und Seitenzahnbereich sprechen dafür, die klassischen Hybridkomposite immer weiter zu optimieren und weitere Produkte auf Kompositbasis auf den Markt zu bringen. Bei der Untersuchung der Randspalten vor und nach Belastungstests TML stellte sich heraus, dass alle Bulk Fill-Komposite mehr Randspalten aufwiesen als die Referenzgruppe mit einem klassischen Hybridkomposit. Der oft von den Herstellern genannte Zeitvorteil und Einfachheit beim Füllen von Kavitäten mit Bulk Fill-Komposit in 4 mm-Inkrementen konnte relativiert werden. Der Einsparung im Sekundenbereich stehen mehr schlechte Randspalten, ein nicht unerheblicher zusätzlicher Logistikaufwand und eine schlechtere Ästhetik durch eine reduzierte Anzahl von Bulk Fill-Kompositfarben gegenüber. Es hat sich gezeigt, dass die untersuchten Bulk Fill-Komposite nicht ohne nennenswerte Einschränkungen wie klassische Hybridkomposite eingesetzt werden können.