Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
David, Aretina Magdalena (2003): A measurement of the relative decay rate of the charm quark into leptons. Dissertation, LMU München: Faculty of Physics
[img]
Preview
PDF
David_Aretina.pdf

3513Kb

Abstract

The inclusive rate of leptons produced from charmed particle decays (from Z -> charm anticharm) has been measured using a data sample of four million hgadronic Z decays recorded by the ALEPH experiment at LEP from 1991 to 1995. The analysis uses a double-tag and is self-calibrating, i.e. it makes minimum use of the Monte Carlo simulated information. Each event is divided into two hemispheres; hemispheres containing charm quarks are identified with a NEural Network anlaysis method. Lepton candidates are then searched for in the opposite hemisphere. Based on fully reconstructed D candidates, a value of BR(c -> l + X) = 9.09 +/- 0.61 % (l = e or mu) is obtained. The uncertainy includes both the statistical and systematic components.

Abstract

Ziel dieser Arbeit ist es das leptonische Verzweigungsverhaeltnis von Charm Quarks zu vermessen. Dafuer wurden vier Millionen hadronische Z-Zerfaelle benutzt, die am LEP Experiment ALEPH zwischen 1991 und 1995 aufgezeichnet wurden. Diese Analyse ist selbstkalibriend und beruht auf minimalem Gebrauch von Monte-Carlo Simulationen. Jede Ereignis wurde in zwei Hamispheren aufgeteilt; wurde in der einen Hemisphere ein Charm Quark unter Beihilfe Neuronaler Netze identifiziert, so wurde in der anderen Hemisphere nach einem dazugehoerigen Lepton gesucht. Aufgrund eines Datensatzes vollstaendig rekonstruierter D-Kandidaten war es moeglich, ein Verzweigungsverhaeltnis BR(c -> l + X) = 9.09 +/- 0.61 % (l = e oder mu) zu erhalten. Der angegebene Fehler beinhaltet statistische und systematische Unsicherheiten.